Mein Mentee in der BZ – „Farid ich bin stolz auf dich“

Farid, es war mir eine Freude, dich seit dem Januar 2017 in die Schweizer Berufswelt zu begleiten. Viele Gespräche und Kaffees, zusammen essen und über die Zukunft reden, Bewerbungsunterlagen erarbeiten, Praktikum suchen, das Kennenlernen deines Teams, die Begegnungen mit deinem Chef und zum Schluss diese tolle Arbeitsstelle. All das und vieles mehr, waren für mich Highlights in diesem Jahr. Ich wünsche dir alles Gute in deiner neuen Lebensphase.

Kurt Kammermann, Powermentor bei den Powercoders.

Hier geht es zum Artikel

20170826_080924424_iOS.jpg

Seine gute Laune ist fast ein ­bisschen ansteckend. «Hi, wie gehts?», fragt Farid Saberi auf Deutsch und mit fröhlichem Lächeln im Gesicht. Seine Zufriedenheit kommt nicht von ungefähr. Der 36-jährige Iraner hat das erreicht, wovon die meisten Flüchtlinge träumen: Er hat eine Arbeitsstelle gefunden. Und zwar eine, die es ihm ermöglichen wird, fortan unabhängig zu sein………

 

Allgemein

Nach den Ferien ist vor den Ferien

Es war super auszuspannen und sich innerlich auf ein weitere Jahreszeit einzustellen. Ich freue mich auf die Aufgaben die auf mich zukommen werden.

Ferien sind bekanntlich zeitlich beschränkt und haben vor allem das Ziel die Batterien wieder etwas aufzuladen. Die Frage bleibt im Raum: wie gehe ich mit dem Rest des Jahres mit mir um? Wäre es nicht hilfreich, sich zwischendurch eine Begleitung (Mentoring), oder ein Coaching zu gönnen? Warum nicht ein paar Sitzungen im Jahr einplanen, um bewusst den Weg der Reflexion zu beschreiten? Denn ganzheitlich Gesund zu sein und dies zu bleiben, sowie dem Weg der persönlichen Balance einen wichtigen Platz zu geben, sind heute meiner Meinung nach ein Muss. Gerne stehe ich diesbezüglich für Anfragen zur Verfügung (079 252 70 02).

Ich wünsche euch allen nach den Ferien einen guten Start in die zweite Hälfte des Jahres.

Ein paar Ferienimpressionen aus unserer Deutschlandtour mit Schwerpunkt auf das Reformationsjahr.

 

Allgemein

Auflage 3.0 – Vortrag zur Hochsensibilität

Die Nachfrage ist nach wir vor ungebrochen. Nach zweimaliger Durchführung gehen wir an die 3. Auflage. Beim Lesen der Feedbacks wurde bekannt, dass wir dem Kurs mehr Zeit gönnen sollten. So verlängerten wir ihn um 30 Minuten.

Ruth Stricker versteht es, den anspruchsvollen Stoff auf lebendige Weise und mit praktischen Beispielen gespickt an die Teilnehmer zu vermitteln. Das Echo ist überwältigend. Menschen verstehen zum ersten Mal, warum sie viele Dinge anders wahrnehmen als der Durchschnitt ihrer Mitmenschen.

Der Kurs ist für Betroffene und/oder Menschen geeignet, die mit hochsensiblen Persönlichkeiten in einer engeren Beziehung stehen. Ebenfalls besuchen Fachleute und Interessierte den Vortrag zur Weiterbildung.

Screenshot 2017-05-08 11.32.55.jpeg

Kontaktformular zur Anmeldung:

Allgemein