Job Coaches für Basel gesucht

Job-Coach für Arbeitsintegration bei den Powercoders Gesucht

Du bist mindestens 3 Jahre ununterbrochen Berufstätig und bist gut in den Schweizer Arbeitsmarkt integriert.

Immer wieder machst Du dir Gedanken, wie du etwas von deinem beruflichen Erfolg zurückgeben könntest. Hier kommt deine Möglichkeit.

Profil:

  • Du bist 25 und mehr Jahre alt.
  • Du hast eine abgeschlossene Berufsbildung oder ein abgeschlossenes Studium mit 3 Jahren Praxis hinter dir und kannst auf Basis der Freiwilligen Arbeit etwas von deiner Zeit investieren.
  • Du bist an der Flüchtlingsproblematik interessiert und findest, dass gezielte Arbeitsintegration von Flüchtlingen ein wichtiger Auftrag der Gesellschaft ist.
  • Es fällt dir einfach zu Menschen aus verschiedensten Kulturen Vertrauen aufzubauen.
  • Du bist selber an Job-Coaching interessiert und offen für etwas Neues.

Dann bist Du unser zukünftiger Job Coach bei den Powercoders.

Aufgabe:

Du begleitest deinen Coachee nach einer gemeinsam erarbeiteten Zielvereinbarung in den ersten Arbeitsmarkt. Du lässt Dich in einem “Crashkurs” zum Job-Coach ausbilden, besuchst regelmässig die Weiterbildungs-Meetings und entwickelst dich in 6 Monaten zum erfolgreichen Job-Coach.

Durch regelmässige Treffen mit deinem Coachee und einem gutem Kontakt zu den Schlüsselpersonen seiner Firma, erarbeitet ihr gemeinsam einen beruflichen Weg mit Perspektive. Die Deutsche Sprache ist dir geläufig und mit deinem Englisch kannst du dich mit dem Coachee und seinem Umfeld verständigen.

Interessiert?

Melde dich mit deinem CV und einem kurzen Motivationsschreiben bei Kurt Kammermann, Coaching Lead, Eichholzweg 20-24, 3123 Belp, kurt.kammermann@powercoders.org

Oder folge diesem Link

Allgemein

Die Möglichkeit dabei zu sein

Am 18. Oktober findet in Basel die dritte „Infosession“ für das Basler  Powercoders Projekt statt. All diejenigen, die sich für eine gezielte Arbeitsintegration von Flüchtlingen interessieren und allenfalls aktiv etwas zum Gelingen beitragen möchten, sind dazu herzlich eingeladen. Besonders Leute aus Basel und Umgebung möchte ich ermutigen bei dieser „Infosession“ dabei zu sein.

Screenshot 2018-10-02 10.38.30.jpeg
Klick drauf und hin!
Allgemein

Team Building in der Ostschweiz

Das Wochenende vom 8. und 9. September 2018 war den Teamleitern des BESJ Ostschweiz gewidmet. Im April dieses Jahres bekam ich die Einladung zu dieser Teamleiter Weiterbildung. Die Verantwortlichen und ich einigten uns auf folgende Themen:

  1. Was unterscheidet ein Team von einer Gruppe
  2. Spezielle Merkmale eines Teams
  3. Schritte auf dem Weg zur Teambildung
  4. Das Team: Bewusstsein für Gemeinsamkeiten und Unterschiede entwickeln
  5. Kooperation und Kommunikation einüben – Wie geht das?
  6. Als Team gesund bleiben

Das Wochenende war für mich der Hammer. Die fast 70 Teilnehmer waren motiviert und entsprechend engagiert. Müde und zufrieden kam ich am Sonntag Abend zu Hause an. Vielen Dank euch allen für das hervorragende Wochenende.

Dazu ein Kommentar: Als Jungschar Region haben wir Kurt Kammermann als Referent in unser Leiter Weekend eingeladen. Ein Wochenende mit 70 mehrheitlich Jungen Leiter zu verbringen, braucht schon etwas Mut! Kurt hat dies aber mit Bravour gemeistert. Jedes einzelne Team konnte bei dem abwechslungsreichen Programm profitieren und ging als Team motiviert nach Hause! Team – Buildung, nicht nur in der Praxis ein schwieriges Wort, aber mit der Hilfe und Know How von Kurt einfach zu verstehen und um zusetzten!  Die Ausgeglichenheit zwischen Theorie und Praxis Beispielen half uns Themen zu verstehen und zu verinnerlichen! C.T

20180908_144522630_iOS20180908_081520224_iOS

20180908_083431410_iOS

Allgemein

Aus einem Stelleninserat

Anforderungen

  • Paletten, Lademeter, Kubatur, Sattelschlepper, Hängerzug sind keine Ausdrücke, die du googeln musst
  • beim Ausdruck „Zoll“ gehst du nicht von einem Längenmass aus
  • musst nicht alle 3 Minuten eine WhatsApp schreiben oder Facebook checken
  • kannst dir vorstellen mind. 5 x pro Woche zu arbeiten ohne gleich an Burnout zu erkranken
  • brauchst in den nächsten 5 Monaten nicht ein Urlaubssemester, weil du erst mal zu dir selbst finden musst
  • Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit hängt nicht davon ab, ob eine Uhr in der Nähe ist

Wenn du die obigen Anforderungen mit Humor aufnimmst und trotzdem weisst, worum es geht, dann könntest du ganz gut in unser Team passen.

Allgemein

Training für das „Vorstellungsgespräch“ abgeschlossen

An zwei Samstagmorgen traf ich mich mit 3 Schülerinnen zum Kommunikationstraining für ihr zukünftiges Vorstellungsgespräch. Folgende Themen nahmen wir etwas genauer unter die Lupe:

Die Kandidatinnen waren Top motiviert, etwas in ihr zukünftiges Vorstellungsgespräch und damit in ihren Erfolg zu investieren. Am Schluss gab es eine Gesprächssimulation mit BerufsbildnerInnen, die allen realistisch vor Augen führte, was in einem solchen Gespräch verlangt wird. Ich wünsche jeder Einzelnen jungen Frau dieser Gruppe alles Gute für die Zukunft.

Stimmen der Teilnehmerinnen:

  • Es war spassig und hilfreich. Ich freue mich schon auf ein echtes Bewerbungsgespräch. Ich habe es gut gefunden, dass am Schluss noch fremde Personen gekommen sind, um es nochmals zu üben.
  • Es hat immer Spass gemacht und es war auch sehr informationsreich. Ich weiss jetzt, auf was ich noch beim Vorstellen schauen muss und wie ich mich verhalten kann.
  • Ich habe mehr Sicherheit bekommen und weiss jetzt, dass es nicht so schlimm ist, wie ich mir es gedacht habe. Ich weiss jetzt auch, was ich noch verbessern kann.

Gerne führe ich individuelle Trainings für Vorstellungsgespräche in kleinen Gruppen bis 5 Leute durch. Melden Sie sich unter: info@kurtkammermann.ch oder gleich per Telefon: 079 252 70 02. Kursort: Eichholzweg 20-24, in Belp

Allgemein

Neu – Ausbildung zum Coach nun auch in Belp

Ich freue mich mitteilen zu können, dass ich als Coach und Mentor die Möglichkeit bekommen habe, eine eigene Coachingklasse auszubilden. In den nächsten Monaten werde ich 7 Module unterrichten, in denen Sie sich folgende Kompetenzen aneignen können (Infos anklicken und mehr erfahren):

Ausbildungsprogramm.001

Das Tätigkeitsfeld eines Coachs ist vielseitig. Als Coach arbeiten Sie eng mit Menschen in unterschiedlichen Bereichen zusammen. Sie unterstützen diese Personen in schwierigen Situationen sowohl im privaten, persönlichen oder beruflichen Umfeld. Dabei stehen Sie Einzelpersonen, Teams aber auch Unternehmen zur Seite. Das breitgefächerte Angebot an Weiterbildungen der Praxis für Lösungs-Impulse AG steht Absolventen an unterschiedlichen Standorten in Solothurn, Aarau, Bern, Brugg, Sursee und Winterthur zur Verfügung. Sie haben als Studierender die Möglichkeit, die Ausbildung berufsbegleitend zu absolvieren und mit einem Diplom oder eidg. Fachausweis abzuschliessen. Dieser Abschluss befähigt Sie, in einem Teil- oder Vollzeitpensum Personen mit fundiertem und psychologischem Fachwissen zu begleiten.

Der stufenweise Aufbau der Ausbildung ermöglicht Ihnen einerseits, die erworbenen Kompetenzen im privaten Bereich zu nutzen oder diese gezielt in einer neuen beruflichen Tätigkeit als Coach, Berater, Krisenmanager oder Mediator anzuwenden. Investieren Sie in ein Studium und damit in eine chancenreiche Zukunft!

Unverbindliche Informationsabende: 24. April und am 24. Maijeweils 19:00 bis 21:30 Uhr – Datum anklicken und anmelden!

Ort der Durchführung: QCM Campus, Eichholzweg 20-24, 3123 Belp

Ich freue mich jetzt schon, möglichst viele Interessierte zu treffen.

Kurt Kammermann, dipl. Coach SCA und betr. Mentor eidg. FA

Allgemein